Pestalozzi-Oberschule

Neusalza-Spremberg

Weihnachtsshow

... schmeißt Santa Claus hin, geht in Rente und Weihnachten soll dieses Jahr ins Wasser fallen.

Aber da haben der rote Mann und seine Wichtel die Rechnung ohne die Kinder aus Neusalza-Spremberg und die Bewohner der Nordsee gemacht! Erstere schicken eine Entschuldigung via Flaschenpost an die Weihnachtsrentner und letztere sorgen schließlich dafür, dass die Nachricht auch die Richtigen erreicht. So lautet die Kurzfassung der 13. Weihnachtsshow. Und sie war auch in diesem Jahr amüsant und witzig, aber auch besinnlich und nachdenklich.

weihnachtsshow 04 

Die jungen Künstler begeisterten mit ihren Talenten. So zum Beispiel:
Chantal, Leonie und Sophie als die drei Schwestern;
Michelle Tim und Lorenz als Qualle Quendula, Hummer Dieter und Hummer Horst;
Marie, Lena und Dustin als Seepferdchen und Plankton Quentin;
Max, Domenik, Paul, Henry und Eric als Santa Claus und seine Wichtelbrigade.
Aber auch die anderen Akteure brillierten mit ihren Darbietungen.
Besonders still wurde es im Saal als Salome (8 Jahre) ihre Harfe zum Klingen brachte.

weihnachtsshow 06
weihnachtsshow 03
weihnachtsshow 07
weihnachtsshow 02 

Auch viele andere Kinder und Jugendliche, die nicht in unserer Schule lernen oder diese schon verlassen haben und ihre weitere Ausbildung an anderen Einrichtungen fortführen, haben uns bei dieser Show tatkräftig unterstützt.
Ein großes Dankeschön an die, die sich darum sorgten, dass dieses Programm überhaupt zustande kam: Andrea und Dana Loschke, Belinda Hempel und Liselotte Engwicht.

ES WAR GRANDIOS!

Besonders bedanken möchte ich mich bei Gesine Hempel, die sich, wie auch in den letzten Shows, hinter der Bühne um die jungen Künstler kümmerte, und ihre Helfer, mit denen sie alle Mitgebsel – unsere Murmel des „AN-DICH-DENKENS“ – liebevoll verpackt haben.

Dieses kleine Geschenk soll allen Gästen zeigen, dass sie stets und gern gesehen sind und vielleicht auch Hoffnung geben, wenn die Zeiten mal nicht so rosig scheinen.
Doch nun ist auch diese 13. Show Geschichte. Weihnachten konnte – Gott sei Dank! – gerettet werden und wir alle dürfen uns auf besinnliche, friedvolle und fröhliche Festtage freuen.

weihnachtsshow 05

Ich wünsche allen, die in und für unsere Schule arbeiten, die täglich bei uns lernen, die unserer Schule wohlgesonnen sind sowie all ihren Familien schöne, friedliche und gesegnete Tage. Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut ins Jahr 2018!

Übrigens: Da werden wir dann 90! Und auch das werden wir gemeinsam feiern.

Katrin Bollwig
Schulleiterin